FANDOM


Die Waldo-Kandidatur ist die dritte Folge der zweiten Staffel von Black Mirror.

ZusammenfassungBearbeiten

Die Comicfigur Waldo wird zum politischen Kandidaten. Die britische Bevölkerung liebt den fluchenden blauen Bär und entgegen den Hoffnungen seines Sprechers scheint ein Wahlsieg immer wahrscheinlicher.

HandlungBearbeiten

Jamie Salter ist ein gescheiterter Comedien, der als Stimme eines blauen Comic-Bärs namens Waldo arbeitet. In dieser Rolle interviewt er Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens. Während diese denken, das Gespräch sei Teil einer Sendung für Kinder, läuft das Segment tatsächlich in einer Late Night Show. Waldo ist bei der britischen extrem beliebt und soll demnächst seine eigene Sendung kriegen, doch Jamie ist trotzdem extrem unglücklich mit seinem Leben.

Als die Produzenten darüber beraten, was in Waldos Solo-Show passieren könnte, scherzt einer, dass der Bär im Wahlkampf der Stadt Stentonford als Kandidat antreten könnte . Jamie ist dagegen, in erster Linie weil er selbst mit der Politiklandschaft nichts zu tun haben will. Als man ihn allerdings daran erinnert, dass er selbst nicht die Rechte an der Figur besitzt und Waldo jederzeit einen anderen Sprecher bekommen könnte, stimmt er zu. Der Wahlkampf beginnt und Waldo beschränkt sein Programm darauf, andere Politiker zu beleidigen. Die Wähler lieben ihn dafür.

Um mehr über seine Gegner herauszufinden, arrangiert Waldos Team ein scheinbar zufälliges Treffen zwischen Jamie und der Konkurrentin Gwendolyn Harris, einer angehenden Berufpolitikerin, die zwar keine Aussichten auf Erfolg hat, ihre Kandidatur aber als Karriere-Sprungbrett nutzen will. Jamie und Gwendolyn haben tatsächlich einen besonderen Draht und die beiden schlafen miteinander. Am nächsten Morgen wird sie von ihrem Team dazu angehalten, sich bis nach der Wahl von Jamie fernzuhalten, was Jamie sehr verletzt.

Bei einer Fernseh-Diskussion treffen die beiden wieder aufeinander, Jamie in der Rolle von Waldo. Der führende Kandidat der Konservativen beschwert sich darüber, dass der Comic-Figur eine Bühne geboten wird und offenbart persönliche Details aus Jamies Leben. Dem Comedian platzt der Kragen und er rechnet mit den Kanidaten, auch Gwendolyn ab, die er als unmoralische Berufspolitikerin outet. Das Video wird zum Youtube-Hit, doch Jamie schämt sich dafür in Grund und Boden. Später trifft sich das Team mit einem Amerikaner, der in Waldo das Potenzial sieht, eine globale Autoritätsfigur zu werden. Jamie hält das nicht länger aus und will sich bei Gwendolyn entschuldigen, die ihn verletzt abblitzen lässt. Am Tag vor der Wahl nimmt er ein letztes Mal Waldos Rolle. Er fleht die Menschen an, ihn nicht zu wählen, wird allerdings schnell von einer wütenden Menge gestoppt, die ihn dafür angreift, dass er Waldo verunglimpft.

Die Wahlergebnisse sieht Jamie im Krankenhausbett. Hinter dem konservativen Kandidat hat Waldo die zweitmeisten Stimmen bekommen.

CastBearbeiten

  • Daniel Rigby – Jamie Salter
  • Chloe Pirrie – Gwendolyn Harris
  • Jason Flemyng – Jack Napier
  • Tobias Menzies – Liam Monroe
  • Christina Chong – Tamzin
  • James Lance – Connor
  • Pip Torrens - Philip Crane
  • Michael Shaeffer – Roy

Donald Trump ParalleleBearbeiten

Diverse Artikel, unter anderem von Chris Cillizza in der Washington Post, verglichen Donald Trumps Wahlkampagne 2016 mit der von Waldo. Im September 2016 äußerte sich auch Charlie Brooker dazu und prophezeite, dass Trump die Wahl gewinnen würde. Am Tag nach der Wahl twitterte der Black Mirror Account "This isn't an episode. This isn't marketing. This is reality."

TrailerBearbeiten

Black Mirror Waldo Trailer

Black Mirror Waldo Trailer