FANDOM


Das transparente Ich ist die dritte Folge der ersten Staffel von Black Mirror.

HandlungBearbeiten

In dieser alternativen Realität hat jede Person durch ein Implantat Zugriff auf das, was man tut oder wahrnimmt, jedes Erlebnis wird gespeichert. Diese Erinnerungen können direkt auf den Augen oder externen Monitoren dargestellt werden. So kann alles Erlebte nicht nur immer und überall beliebig oft wiedergegeben werden, es gehört auch zum Alltag, verschiedene Situationen mit seinem Partner und Freunden zu diskutieren. Hilfreich ist dabei, dass man z. B. auch kleinste Details optisch vergrößern kann, um diese im Nachhinein noch erkennen zu können.

Die Geschichte beginnt mit einem Ehepaar, das an einer Feier mit Freunden und Bekannten teilnimmt. Aus Höflichkeit lädt das Paar am Ende des Treffens noch einen Mann aus der Runde zu sich nach Hause ein, der bei der abendlichen Unterhaltung damit geprahlt hatte, dass er sich hin und wieder vergangene erotische Erlebnisse mit ehemaligen Liebhabern anschaue. Anschließend fahren das Ehepaar und er getrennt zu deren Haus. Während der Fahrt bemerkt der Ehemann, dass er den anderen Mann für einen unsympathischen Widerling hält und fragt seine Frau, woher er diesen kennt. Am Haus angekommen kommt das Paar zu dem Schluss, den Abend doch lieber allein verbringen zu wollen und lädt den Begleiter unter einem Vorwand wieder aus.

In der folgenden Nacht wird ersichtlich, dass die Bindung des Paares offenbar nicht mehr sehr aktiv ist und dass sie in Bezug auf den Bekannten nicht die volle Wahrheit gesagt hatte. Es stellt sich durch sein intensives Drängen heraus, dass er von ihr in einer zuvor bereits erlebten Beziehungspause mit eben jenem ominösen Ekel betrogen wurde.

Der Ehemann fährt daraufhin zu dem anderen Mann und zwingt ihn mit Gewalt dazu, sämtliche Erinnerungen an seine Frau zu löschen. Es bleibt unausgesprochen, ob der Mann auch der Vater des Kindes des Paares ist. Die leere Wohnung und mehrere Erinnerungsrückblicke, in denen die Augen seiner Frau und des Kindes zu sehen sind deuten darauf hin, dass durch die Augenfarbe des Kindes eine Vaterschaft des anderen Mannes wahrscheinlich ist. Auch eine Erinnerung aus dem Bad, bei dem seine Frau nach der Farbe des auszuwählenden Kleides fragt stellt einen Hinweis auf diese Frage dar.

CastBearbeiten

  • Toby Kebbell - Liam Foxwell
  • Jodie Whittacker - Fion Foxwell
  • Tom Cullen - Jonas
  • Jimi Mistry - Paul
  • Amy Beth Hayes - Lucy
  • Rebekah Staton - Colleen
  • Rhashan Stone - Jeff
  • Phoebe Fox - Hallam
  • Daniel Lapaine - Max
  • Karl Collins - Robbie

TriviaBearbeiten

TrailerBearbeiten